Naturlehrerin Birgit Straka auf Facebook.de

Tatsächlich habe ich schon viele tolle Kontakte über diese Plattform knüpfen können.

Meine Facebook Seite 'Naturlehrerin Birgit Straka' wird regelmäßig mit neuen Einträgen gepflegt. Tipps, Fotos rund um die Pflanzenwelt sowie aktuelle Informationen zu Kursen und Seminaren werden hier von mir gepostet.

 

Wenn Sie einen Facebook Account haben, würde ich mich über einen Klick auf 'Seite gefällt mir' freuen, und schon bleiben wir in Verbindung.

Übrigens: Sie können meine Beiträge und Bilder auch dann anschauen, wenn Sie nicht bei Facebook registriert sind!
Klicken Sie einfach auf das Bild - Sie kommen direkt auf meine Facebook-Seite:

 


Im Folgenden finden Sie immer meinen aktuellsten Facebook-Artikel, Foto-Shootings oder Videoclips:

Distel mit Kuschelfaktor

Schon seit einiger Zeit schleiche ich um Distelgewächse. Bisher hat mir immer die Zeit gefehlt, mich mit diesen stacheligen Genossen näher zu befassen.

 

Aber nachdem sich nun die Acker-Kratzdistel in unserem Garten angesiedelt hat nahm ich dies als willkommenen Hinweis: Jetzt ist die Zeit für die Distel!

 

Zuerst nahm ich ihr Äußeres unter die Lupe. Disteln haben faszinierende Blüten, und unter dem Makro-Objektiv erweisen sie sich oft als wahre Schönheiten! Ich war begeistert!!!

Als nächstes probierte ich eine Blüte, die ähnlich wie bei Löwenzahn & Co., aus vielen kleinen Zungenblüten besteht. Kein Wunder, Disteln gehören ja ebenfalls zu den Korbblütlern. Aber das wurde mir erst durch genaues Hinsehen bewusst.

Überrascht war ich von dem Geschmack: ich hatte die Zungenblüten aus dem Körbchen herausgezogen und komplett in den Mund gesteckt: süß, beinahe wie Honig, schmeckten sie. Sehr lecker!

Dann nahm ich ein Stück eines Blattes und legte es auf die Zunge. Wenn man vorsichtig das Blatt zwischen Zunge und Gaumen zerdrückt passiert nichts, denn die kleinen Stacheln sind nur an der Unterseite. Möchte man größere Mengen essen würde ich allerdings ein Nudelholz zum 'Glattstreichen' empfehlen! ;-) Der Geschmack des Blattes war ebenfalls lecker, eine wirkliche Überraschung!

 

Ich hatte über die Acker-Kratzdistel gelesen, dass sie ein hilfreiches Leber-Gallenmittel ist und auch gegen Husten hilft. Nun wollte ich schauen, wie sie von ihrer Ausstrahlung auf mich wirkt. Ich setzte mich also vor sie hin und schaute sie aufmerksam an.

Plötzlich hatte ich das Gefühl, als würden sie zu leuchten beginnen, als würde es rund um sie herum heller werden. Noch eine spannende Erfahrung, die ich so nicht erwartet hätte! 

Ich denke, sie ist eine bewusstseinserweiternde Pflanze.

 

Was sicher ist, ich bleib' nun dran an den Disteln. Bin sehr neugierig, wie es mir mit anderen Distelarten ergehen wird. Eins hab' ich auf jeden Fall schon festgestellt, wir haben nämlich noch eine weitere Distelart im Garten, die Gewöhnliche Kratzdistel: die ist bei weitem nicht so kuschelig wie die Acker-Kratzdistel...;-)

 

Herzlichst

- Birgit Straka -