Leistungen

Schulungsunterlagen 

Sie erhalten umfangreiches Lehrmaterial in Form von zwei Ausbildungsbüchern von Birgit Straka.

 

Materialien

Alle gemeinsam hergestellten Produkte (Salben, Auszüge, Essenzen, Sprays etc.) dürfen Sie mit nach Hause nehmen.

 

Gesammeltes Wissen

Mit Beginn der Ausbildung erhalten Sie ein Passwort für die über die Website eingerichtete Datenbank, auf welche alle Teilnehmer der Ausbildung zugreifen können. Dort finden Sie alle Pflanzenportraits, welche bisher im Rahmen der Jahresausbildung erstellt wurden. 
Außerdem enthält die Datenbank ein umfangreiches Angebot an verschiedenen Rezepten (Kräutersuppen, Aufstriche, Brote, etc.) sowie verschiedene von den Teilnehmern hergestellte Produkte, wie z. B. Salben, Essenzen oder Sprays.

 

Fotomaterial

Nach jedem Ausbildungstag bekommen Sie über einen Link die Fotos der Pflanzen zur Verfügung gestellt, welche wir gesehen und besprochen haben. So können Sie sich die Heilpflanzen zu Hause in Erinnerung rufen und das Erlernte festigt sich noch besser.

 

Individuelle Begleitung im Ausbildungszeitraum

Zwischen den einzelnen Ausbildungstagen steht Ihnen jederzeit die Möglichkeit frei, Fotos von Kräutern oder Bäumen zu senden, bei welchen Sie mit der Bestimmung nicht sicher sind. Sie erhalten dann zeitnah von mir eine Rückmeldung, um so im Lernprozess schnell voran zu kommen.

Natürlich dürfen Sie mich auch nach erfolgter Ausbildung jederzeit gerne zu Kräutern und Bäumen befragen.

 

Flexibilität

Sollten Sie z. B. durch Urlaub oder Krankheit verhindert sein können Sie die Ausbildungsgruppe wechseln (Termine sind jeweils meist eine Woche versetzt). Es ist auch mehrfaches Wechseln während des Ausbildungsjahres möglich.
Sollten Sie beide Termine eines Ausbildungssegments verpassen können Sie dieses im kommenden Jahr nachholen.

 

Buntes Mittagsbuffet

Die Verpflegung am ersten Kurstag wird von der Heilpflanzenschule Birgit Straka ausgerichtet. An den anderen Kurstagen wechseln sich die Teilnehmer ab. Je 3 - 4 Personen bringen je nach Jahreszeit etwas Leckeres für den Mittagstisch mit. Die Rezepte werden anschließend in der Datenbank für alle Teilnehmer zugänglich zur Verfügung gestellt. Die Mahlzeiten sind größtenteils vegetarisch oder vegan. Auf Allergien und Unverträglichkeiten wird im Rahmen des Möglichen Rücksicht genommen. 

 

Erfahrungsaustausch

Nach erfolgtem Abschluss der Ausbildung gibt es die Möglichkeit, sich mit anderen HeilpflanzenlehrerInnen zu einem gemütlichen Erfahrungsaustausch zu treffen. Hier können Fragen gestellt, eigene Erlebnisse und Erkenntnisse ausgetauscht und neue Impulse gesammelt werden. Die Termine werden auf der Website bekanntgegeben.