Salbenkochen mit Harz, Blätter & Co.

Wir erkennen und bestimmen vor allem die immergrünen, heimischen Bäume, erkunden ihre Heilwirkung und entdecken die Vielseitigkeit der Verarbeitung von Rinde, Blätter bzw. Nadeln sowie  Harzen. Wir werden verschiedene Pflanzenteile sammeln: jeder wird für sich intuitiv das wählen, was gerade das körperliche und emotionale Wohlbefinden unterstützt.

 

Nach diesem Ausflug in die Welt der Bäume kehren wir in unsere neu errichteten Jurte ein: bei einer Tasse Tee und einem kleinen Vesper werde ich detailliert auf die verschiedenen Wirkungsweisen der Bäume eingehen. 

Dann geht es ans Salbenkochen: mit den gesammelten Pflanzenteilen und wertvollen Harzen kochen wir eine besonders heilkräftige Salbe, die den Namen ›Heilsam‹ trägt.

Lassen Sie sich überraschen!

 

Sie erhalten zu dieser Salbe ein umfangreiches Skript, in welchem Sie alle wichtigen Informationen zum Salbenkochen nochmals zu Hause in Ruhe nachlesen können.

 

zurück zur Übersicht