Rauhnächtefeier

›Zwischen den Jahren‹ ist eine Veränderung fühlbar. Nicht nur, dass das alte Kalenderjahr zu Ende geht und eine neue Jahreszahl auf dem Papier steht.

 

Auch wenn die Rauhnächte nicht zu den keltischen Jahreskreisfesten gehören, werden sie meist im Zusammenhang mit keltischem Brauchtum genannt. Sie haben eine magische Kraft, eine spezielle Energie und Zeitqualität. Die Zeit der Rauhnächte ist ein In-sich-zurückziehen, eine Innenschau, auch um sich zu regenerieren, und dann auf eine transformierende Weise zu erneuern und wieder zurückzukehren. Es ist eine Zeit der Reinigung, des Wandels und des Neubeginns.

Die transformierenden Kräfte der Rauhnächte können diesen inneren Wandel von uns enorm unterstützen. Insbesondere dann, wenn wir uns dessen bewusst sind und diese Veränderung, Verwandlung einladen und freudig bejahen. 

 

Wir möchten mit Ihnen diesen Rauhnächteabend bewusst wahrnehmen, spüren, erfahren. Wir werden räuchern, uns von Düften verzaubern lassen. Und nach alter Tradition nutzen wir diesen Abend zum Orakeln - denn über Karten, Runen, u. ä. erhalten wir Impulse für die kommenden 12 Monate des neuen Jahres.

Mit Musik, einem Kartenset als Geschenk, leckerem Tee und kulinarischen Köstlichkeiten wird dieser Abend ein freudiges Fest, ein schöner Abschluss des alten Jahres und ein freudiges Willkommen des Neuen!

 

Diese Rauhnächtefeier wird ein besonderes Ereignis sein, denn sie wird das erste Mal in unserer neuen, mongolischen Jurte begangen.

 

zurück zur Übersicht